Hurra, der Herbst ist da: Farbenfroh durch die dunkle Jahreszeit

Kommentare (0)

Hurra, der Herbst ist da: Farbenfroh durch die dunkle Jahreszeit

Es lässt sich nicht leugnen, der Sommer ist endgültig vorbei und der Herbst zeigt bereits seine bunte Blätterpracht. Doch goldene Jahreszeit lädt nicht nur zu tollen Herbstspaziergängen ein. Denn was gibt es schöneres, sich an einem verregneten Sonntag mit einer warmen Tasse Tee in das kuschelige Bett zurückzuziehen? Ein Grund mehr für uns, neue Farben ins Spiel zu bringen und eurem Schlafzimmer einen neuen und gemütlichen Anstrich zu verpassen.

Ganz nach dem Motto: wenn nicht jetzt, wann dann, verraten wir euch, mit welchen herbstlichen Farben ihr euer Schlafzimmer zum Trendsetter machen könnt und gleichzeitig euren erholsamen Schlaf beibehaltet. Denn die Wirkung von Farben ist nicht zu verachten. Besonders beim Thema Schlaf sind sie von großer Relevanz, da die Farbwahl unser Schlafgefühl maßgeblich beeinflussen kann. Wir zeigen euch Möglichkeiten auf, wie auch ihr euer Schlafzimmer in neuem Farbglanz erstrahlen lassen könnt.

Vom Laufsteg ins Schlafzimmer

Auch für diesen Herbst-Winter haben wir euch die liebsten Trendfarben zusammengestellt, die weder Kleiderschrank, noch im Schlafzimmer fehlen sollten.

Ein Hauch von Braun
Die Farbe Braun schafft im Allgemeinen ein warmes, wohnliches Gefühl. Doch Vorsicht! Der einfarbige Braun-Look ist von Schlafzimmern eher fernzuhalten, da er die innere Ruhe zunichtemachen kann. Für Liebhaber dieser Farbe gibt es jedoch die Möglichkeit durch den gezielten Einsatz von braunen Akzenten die Farbe in den Raum zu bringen. Kombiniert mit der Farbe Weiß lassen sich schöne Akzente setzen, die den Look auflockern und Gemütlichkeit schaffen.

Die Farbe des Jahres
Für uns definitiv Senfgelb! Schon zu Beginn des Jahres 2018 war die Farbe hoch im Kurs. Auch im Herbst hat ihre Beliebtheit nicht abgenommen. Gut für uns, denn Gelb eignet sich hervorragend zum Einschlafen. Die Farbe Gelb verbreitet eine positive Stimmung. Da diese Farbe im Schlafzimmer nicht zu grell werden sollte passt das Senfgelb perfekt als Schlafzimmerfarbe.

Durch die rosarote Brille
Die Farbe Rosa zeigt im Schlafzimmer, was für ein Potenzial eigentlich in ihr steckt. Vielfältige Rosétöne strahlen Romantik aus und schaffen eine sehr weiche und sinnliche Atmosphäre. Genau das, was wir uns im Schlafzimmer wünschen. Durch ihre helle Wirkung ist sie außerdem eine großartige Alternative zur Farbe Weiß. Ein Grund mehr, um der Trendfarbe eine Chance zu geben.

Schon gewusst? Die Farbe Rosa steht im Orient für Männlichkeit und die Farbe Blau für Weiblichkeit.

Graue Maus? Von wegen!
Die Farbe Grau bietet vielseitige Kombinationsmöglichkeiten an und ist deshalb sehr beliebt bei uns. In Zusammenstellung mit Weiß wird der Farbton sehr hochwertig. 

In Verbindung mit Pink- oder Violetttönen wird die Farbe zu einem modernen Eyecatcher. Hinzu kommt noch, dass Grau den Schlaf auf eine ganz besondere Weise beeinflusst. Sie fördert nicht nur einen guten Schlaf, sie regt zudem auch die geistige Konversation an.

Petrolgrün oder Petrolblau – egal sagen wir
Die dunklen Töne passen von der Stimmung her besonders gut zu dieser Jahreszeit. Mit einer gewissen Eleganz passt diese Farbe sehr gut ins Schlafzimmer und wertet jedes Möbelstück auf ihre Weise auf. Ein weiterer Pluspunkt für die trendige Farbe ist, dass sie gleichzeitig beruhigend wirkt und uns zum Entspannen einlädt. Besonders stylisch lässt sich dieser Farbton mit Grau, Gelb, Weiß oder Grün kombinieren.

Die Farbe der Unschuld
Die Farbe erinnert manche an einen Besuch im Krankenhaus, doch Hotels beweisen uns des Öfteren, dass Weiß elegant und einladend ist. Auf die Kreativität hat sie zumindest eine gute Wirkung, denn sie ist unauffällig und lässt unserem Geist somit sehr viel Freiraum für andere Gedanken. Wem das zu steril und eintönig erscheint, der kann durch den gekonnten Einsatz von farblichen Akzenten das Weiß auflockern.

Welche Farbe ist euer Favorit? Zeigt uns eure Schlafzimmerfarben auf Instagram mit dem #undwieschläfstdu. Wir freuen euch über eure Ideen.